Pfarreiengemeinschaft Inchenhofen zur Navigation

Kinderhaus

Lieber Besucher unserer Internetseite,

wir laden Sie ein, zu einem Blick durch´s Schlüsselloch des Kinderhauses „St. Leonhard“ in Inchenhofen.

Schlüsselloch

Einleitung

Unser Kinderhaus besteht aus vier Kindergartengruppen (Schwammerl, Igel, Schmetterlinge, Mäuse) und einer Krippengruppe (Zwerge).
Wir haben Platz für 24 Krippenkinder und 100 Kindergartenkinder, die ab einem Jahr bis zu ihrer Einschulung betreut werden.
Unserem fünfzehnköpfigen Team ist es sehr wichtig, Hand in Hand mit den Eltern die bestmögliche Entwicklung für das Kind zu erreichen.
In einer ansprechenden Atmosphäre lernt das Kind mit Hand, Herz und Verstand.
Durch abwechslungsreiche Aktionen und kreative Entfaltungsmöglichkeiten macht das Kind in der Gruppengemeinschaft wichtige Erfahrungen, wie die Entfaltung der Persönlichkeit, Konfliktfähigkeit, Förderung der Selbständigkeit,...

Leitbild

Das Kinderhaus "St. Leonhard" ist eine katholische Einrichtung, die sich am christlichen Menschenbild orientiert. Liebe, Vertrauen, Geborgenheit, Toleranz, Zuversicht sind wichtige Werte, die hier die Kinder erfahren sollen. In Zusammenarbeit mit den Eltern wird die bestmöglichste Entwicklung jedes einzelnen Kindes angestrebt. Hand in Hand tragen, führen und leiten wir die Kinder, damit sie in unserer Familien bereichernden Einrichtung fit für die Zukunft werden.

Wir über uns - so arbeiten wir!

In unserem Kinderhaus "St. Leonhard" arbeiten wir auf der Basis einer ganzheitlichen, elementaren, alters- und entwicklungsgemäßen, situationsorientierten Erziehung und Bildung.

„Ich bin ich - Du bist du“
Entfaltung der Persönlichkeit
„Vertragen wir uns wieder?“
Konfliktfähigkeit
„Ich kann das schon!“
Selbständigkeit
„Der Natur auf der Spur“
Natur- und Sachbegegnungen
„2 x 3 = 6 wide wide witt und 3 ist 9“
Mathematische Bildung
„Gott in unserer Mitte“
Religiöse Erziehung
„Musik liegt in der Luft“
Rhythmisch, musikalische Erziehung
„Kleine Künstler ganz groß“
Kreativitätserziehung
„1,2,3 im Sauseschritt“
Bewegungserziehung

Jede Gruppe arbeitet individuell, um die Bedürfnisse und Interessen der jeweiligen Kinder berücksichtigen zu können. Wir orientieren uns am Jahreskreis und aktuellen Situationen.

Das Lernen erfolgt in unserem Kinderhaus "St. Leonhard" durch das Spielen. Dieses Lernen kann auf keinen Fall am Lernen in der Schule gemessen werden. In unserer Einrichtung wird nicht erstrangig Wissen vermittelt, sondern das seelische, körperliche und soziale Wachstum der kindlichen Persönlichkeit angeregt und unterstützt.

Der Alltag wird bei uns somit zum Lernfeld, in dessen Mittelpunkt Situationen wie z.B. Essen, Konflikte-Austragen oder gemeinsame Unternehmungen stehen. Spielen ist dabei die wichtigste Form des Lernens. Es bildet die Grundlage der Pädagogik in unserem Haus und durchzieht den gesamten Alltag. Auf dieser Basis wechseln Bewegung und Ruhe, Aufenthalt drinnen und draußen ab.

Der Tag in unserem Kinderhaus ist eingeteilt in freies Spiel und gezielte Beschäftigungen. Im Freispiel kann das Kind Spielpartner, Material, Ort und Zeit selbständig wählen. Bei gezielten Aktionen werden Teilinhalte der Zielsetzung methodisch aufbereitet und spielerisch vermittelt. Die Bemühungen unseres Kinderhauses zur Erziehung und Bildung ihrer Kinder werden ergänzt und unterstützt durch die Mitarbeit der Eltern

Der Kindergarten stellt sich vor

Foto vom Kugelbad
Bunte Bausteine
Foto von der Traumhöhle
Traumhöhle
Foto von den Waldtagen
Waldtage
Foto vom Zähneputzen
Zähneputzen
Foto von der 2. Ebene
Zweite Ebene
Foto vom Nebenraum
Nebenraum
Flötenunterricht Foto vom Gruppenzimmer
Gruppenzimmer
"Hören, lauschen, lernen"
(Würzburger Trainingsprogramm für Vorschulkinder)

Die Kinderkrippe stellt sich vor

Foto vom Wickelraum
Wickelraum
Foto vom Krippenzimmer
Krippenzimmer
Foto vom Schlafraum
Schlafraum
Foto vom Raupenzimmer
Raupenzimmer

Wir sind für Sie und Ihr Kind da:

Das Team Personal:
Es erwartet Sie ein aufgeschlossenes, engagiertes Team.
Sitzend von links: Melina Kinader, Sonja Krucker-Seitz (Leitung), Sonja Heinrich, Andrea Asam, Stefanie Straß, Daniela Marklein (stellv. Leitung)
Stehend von links: Natalia Krolikowska, Elisabeth Ziegler, Sabine Vollmeir, Bernadette Huber, Melanie Lichtenstern, Patrizia Appel, Dagmar Eberl, Martina Eichenseher, Maria Knoblock
Öffnungszeiten:
Kindergartengruppen von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Kinderkrippengrupe von 7.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Schließzeiten:
zwischen Weihnachten und Hl. Dreikönig, zweite Pfingstferienwoche, der ganze August (4 Wochen)

Gebühren:

Elternbeiträge in unserem Kinderhaus "St. Leonhard":
(monatlich, 12x jährlich)
Kindergartengruppen
Frühdienst 7.00 bis 7.30 Uhr: 5,00 €
von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr: 80,00 €
von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr: 85,00 €
von 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr: 90,00 €
von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr: 95,00 €
Kinderkrippengruppe
Frühdienst 7.00 bis 7.30 Uhr: 10,00 €
von 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr: 147,00 €
von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr: 157,00 €
von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr: 167,00 €
von 7.30 Uhr bis 14.30 Uhr: 177,00 €
von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr: 187,00 €
Geschwisterermäßigung:
5 €

Aufnahmebedingungen:

Wir nehmen Kinder ab 1 Jahr bis zur Einschulung auf. Unser Einzugsgebiet umfasst die Marktgemeinde Inchenhofen mit allen Ortsteilen. Wenn noch Plätze frei sind, nehmen wir gerne auch Kinder aus anderen Gemeinden auf.

Anmeldung

Die Anmeldung für das kommende Jahr in unserem Kinderhaus "St. Leonhard" findet im Januar/Februar statt.

Die genauen Daten entnehmen Sie bitte der Presse.

So erreichen Sie uns

Das Kinderhaus Kinderhaus "St. Leonhard"
Reifersdorfer Str. 1
86570 Inchenhofen

Tel. 08257/512
Fax. 08257/9905959
E-Mail: kiga-inchenhofen@live.de

Träger des Kinderhauses "St. Leonhard":

Kath. Kirchenstiftung "St. Leonhard"
vertreten durch: Pfarrer Stefan Gast

Zisterzienserplatz 1
86570 Inchenhofen
Tel. 08257/1220
Fax. 08257/997238
E-Mail: st.leonhard.inchenhofen@bistum-augsburg.de

Rückblick

Rückblick 2018

7 Artikel

Rückblick 2017

6 Artikel

Rückblick 2016

11 Artikel

Hl. Nikolaus besucht Leahada Kinderhaus

Die Kinder des katholischen Kinderhauses St. Leonhard in Inchenhofen lauschten und hörten gespannt dem heiligen Nikolaus zu, der einen Besuch abstattete und aus seinem Leben berichtete. Die Kinder trugen dem Heiligen Gedichte und Lieder vor. Zum Abschluss hatte der Nikolaus für jeden ein kleines Geschenk dabei.

Bücherwürmer erhalten Urkunden

Die Vorschlukinder des katholischen Kinderhauses St. Leonhard durften unter der Leitung von Nicole Sailer die Bücherei in Inchenhofen erkunden. Sie wurden dazu wöchentlich zu einer "Bibfit" Bilderbuchbetrachtung in die Bürcherei eingeladen und durften sich nach jedem Mal ein Buch für den Kindergarten ausleihen. Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Urkunde und einen Rucksack.

Martinsfeier

"Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir", sangen die Kinder des Kinderhauses St. Leonhard in Inchenhofen, während sie mit den Eltern und Erzieherinnen durch die Inchenhofener Straßen zogen. Davor fand mit Dekan Stefan Gast in der Pfarr- und Wallfahrtskirche ein Wortgottesdienst statt, inder die Geschichte des hl. Martin von den Kindern nachgespielt wurde. Zum Schluss konnte man sich bei Glühwein und Würstl stärken.

Elternbeirat im Kinderhaus St. Leonhard

Im Inchenhofener Kinderhaus St. Leonhard wurde vor kurzem ein neuer Elternbeirat gewählt. Im Amt der ersten Vorsitzenden wurde Andrea Schmidberger bestätigt, ihre Stellvertreterin ist Frau Ines Moser. Das Amt der Schriftführerin hat künftig Sabine Heilgemeir inne. Die Kasse wird in diesem Kinderhausjahr vorn Daniela Etzel verwaltet.

Auf dem Foto:
stehend von links: Ines Moser (2. Vorsitzende), Sabine Heilgemeir (Schriftführer), Monika Sieber, Andrea Schmidberger (1. Vorsitzende), Bernadette Wanner, Viktoria Christl, Alwine Schultze, Mike Scholz
vorne von links: Christina Beck, Daniela Etzel (Kassier), Britta Schmidt

Mäusegruppe aus dem Kinderhaus St. Leonhard auf dem Kartoffelacker

Eine erfolgreiche Ernte durften die Kinder der Mäusegruppe aus dem Inchenhofener Kinderhaus "St. Leonhaus" erleben. Wie zu "Oma's Zeiten" konnten die Kindern die Kartoffeln mit der Hand auf dem Acker der Familie Sieber in Sainbach ernten. Nach getaner Arbeit gab es noch eine selbstgemachte Kartoffelsuppe zur Stärkung.

Nach 43 Jahren nimmt Maria Reichhold Abschied vom Leahada Kinderhaus

Beim Abschlußgottesdienst des Kath. Kinderhauses St. Leonhard in Inchenhofen wurde die beliebte Kinderpflegerin Maria Reichhold nach 43 Jahren verabschiedet. Dekan Stefan Gast, Bürgermeister Karl Metzger und das Kinderhausteam bedankten sich mit einem Geschenk und einem Gedicht. Der Elternbeirat mit allen Eltern, Kindern und dem ganzen Personal schenkte ihr zuvor bereits ein "Ruhebankerl".

Kinder im Deutschen Museum

Die Kinder vom Kinderhaus in Inchnehofen unternahmen einen Ausflug ins Kinderreich des Deutschen Museums. Sie konnten dort viel Neues entdecken. Der Wasserspielbereich hat Ihnen am besten gefallen.

Sommerfest "Dornröschen" im Inchenhofener Kinderhaus

Unter dem Motto "Dornröschen" stand das diesjährige Sommerfest des Inchenhofener Kinderhauses St. Leonhard, zudem Eltern, Geschwister und Großeltern der Kinder eingeladen waren. Zu Beginn begrüßte Elternbeiratsvorsitzende Andrea Schmidberger die Gäste. Im Anschluss folgte die kurzweilige Aufführung des Märchens "Dornröschen" mit Tänzen und Liedern. Die einzelnen Gruppen stellten ihr schauspielerisches Talent als Feen, Köche, Ritter und Rosenhecke perfekt dar. Die Kinder wurden mit einem großen Schlussapplaus belohnt. Musikalisch wurden sie von Dieter Zymara begleitet. Danach bedankte sich Kindergartenleiterin Sonja Krucker-Seitz bei Simone Sailer mit einem Blumenstrauß, die in zwei Wochen in Mutterschutz gehen wird und wünschte allen noch einen schönen Festverlauf. Im Anschluss gab es ein großen Kuchenbuffett und für die Kinder waren Spielstationen aufgebaut.

Die Polizei dein Freund und Helfer

Herr Peter Port von der Aichacher Polizeiwache stattete den Kinder des Inchenhofener Kinderhauses Sankt Leonhard einen Besuch ab. Er erklärte ihnen was ein Polizeiwachtmeister alles benötigt und welche Nummer die Polizei hat. Auch der kleine Seppi, die Handpuppe, erzählte den Kindern worauf es bei der Polizei ankommt und wie man sich im Straßenverkehr und im Auto richtig verhält. Als guter Letzt durften sich dann die Vorschulkinder in das Polizeiauto setzen und sogar das Martinshorn und das Blaulicht wurden eingeschaltet.

Die Lumpen sind los

Pünktlich zum glumperten Donnerstag haben die Kindergartenkinder des Inchenhofener Kinderhauses Sankt Leonhard wieder Leahad unsicher gemacht. Mit Tröten, Trommeln, wilden Gewändern, einem Leiterwagen und einigen Lieder bewaffnet zogen sie durch das Dorf und gaben ihr Bestes. Sie statteten unter anderem der Metzgerei Ottlinger, der Bäckerei Huber und Kaltenstadler sowie Dekan Stefan Gast und Bürgermeister Karl Metzger einen lautstarken Besuch ab. Belohnt wurden die kleinen Lumpen für ihre Taten mit allerlei Leckereien. Die Beute wurde dann im Kinderhaus gerecht an alle Rabauken verteilt.

Rückblick 2014

10 Artikel

Rückblick 2013

20 Artikel

Rückblick 2012

13 Artikel